>

Jazz GmbH

Zurück zur Übersicht

Impressionen

Kurzinfos

Oberwalliser Jazz-Kombo

Bandbeschreibung

Im Juli 1991 engagierte Stefan Ruppen (Klavier) für eine Hochzeit, bei welcher fäzige Dixiland Musik gewünscht wurde, die vier in der "Old Line Dixie Band" spielenden, Sandro Comino (Posaune), Thomas Bellwald (Kontrabass), Rainy Heldner (Klarinette) und Fredi Julier (Schlagzeug). Ergänzt wurde diese Ad-hoc Formation durch Peach Walliser (Klarinette) und Bruno Rittiner (Trompete). Nach dieser Hochzeit folgten eine Reihe von Auftritten. Unter dem Namen "Old Jazz GmbH" beschloss die Band zusammen zu bleiben und das Oberwallis mit altem Jazz zu bereichern.
Im November 1991 verliess Fredi Julier die Band. Durch die Person von Stefan Salzmann (Schlagzeug) wurde sie wieder ergänzt. Ende 1992 verliess auch Peach Walliser die Formation. Die nun verbleibenden 6 Mann beschlossen den Musikstil durch andere Jazz Richtungen zu ergänzen und nannten sich von da an "Jazz GmbH".
In dieser Besetzung spielten sie bis Ende Juni 1997. Da Rainy Heldner für 3 Monate in die USA reiste, wurde als Ersatz für ihn Alex Rüedi (Saxophon) engagiert. Nach der Rückkehr von Rainy Heldner im Oktober 1997, beschloss die Band im Septett zu spielen. Rainy brachte einige Septett Noten aus den USA zurück und Alex organisierte weitere. In der neuen Zusammensetzung spielte Rainy Heldner (Klarinette & Bass-Klarinette) und Alex Rüedi (Alt-Sax & Tenor-Sax).
Am 9. Januar 1998 eröffnette die "Jazz GmbH" ihr eigenes "Jazz Chälli", welches in Eigenarbeit, unter der Führung von Sandro Comino, ausgebaut und eingerichtet wurde.
Jedoch am 13. Januar 1998 stürzte die Band in das grösste Tief seit ihrem Bestehen. Sandro Comino starb an einem Herzinfarkt. Die Band verlor nicht nur einen hervorragenden und versierten Posaunisten, nein auch den Initiator des "Jazz Chälli".
Von diesem Schock erholte sich die Band nur schwer und der nächste Auftritt, anlässlich der Muba Eröffnung in Basel, mitte März 1998, stand schon vor der Tür. In der Person von Hermann Biner (Posaune) konnte die Lücke wieder geschlossen werden.
In dieser Besetzung spielte die Band bis Ende September 2003. Nach Ankündigung im April 2003 verliessen Rainy Heldner und Thomas Bellwald die Band im September 2003. Mit der ehemalige Schülerin von Rainy Heldner, Monika Peter (Klarinette & Bass-Klarinette) kam die erste Frau in die Band und Patrick Jean (E-Bass) wurde neuer Bassist. Anfangs 2006 verliess auch Rittiner Bruno die Band und Tobias Salzgeber wurde neuer Tompeter.
Heute spielt die Band in dieser Besetzung. Ihren Namen erklären sie wie folgt: Jazz G(ruppe) m(it) b(esonderer) H(ingabe).
Das Repertoir hat sich seit den Anfängen immer wieder erweitert und umfasst heute die meisten Jazz-Stile. Die Band spielt mitlerweilen in der ganzen Schweiz und im nahen Ausland. Im Jahr 2006 erschien ihre erste CD.

Bandinformationen

Programm-Gestalter, Programm Oberwalliser Bands

Beschreibung als PDF herunterladen

Newsletter abonnieren